Spendenkonto:

VR Bank Oldenburg Land eG
IBAN:
DE03 2806 6214 0012 1118 00
BIC:
GENODEF1WDH

Welthospiztag
am 12. Oktober 2024

Welthospiztag am 12. Oktober 2024

Trauergesprächskreis

jeden 1. Dienstag im Monat

von 18.30 - 20.00 Uhr
Ort: Zeppelinstr. 3, Whs

Freimaurer unterstützen Hospizhelfer

1000 Euro Spende / Verein plant viele Aktionen im 30. Jahr seines Bestehens
>> Zeitungsartikel (WZ / 12.07.2024)
>> Zeitungsartikel (NWZ / 15.07.2024)
online seit 12.07.2024

Der Hospizverein auf dem Wochenmarkt

Der Hospizverein präsentierte sich auf dem Wochenmarkt am 27.06.2024 mit einem Stand auf dem Marktplatz. Die Hospizhelferinnen zeigten sich trotz der hochsommerlichen Temperaturen gut gelaunt und kamen mit dem ein oder anderen Besucher ins Gespräch.
Hospizverein auf dem Wochenmarkt in Wildeshausen am 27.06.2024
online seit 01.07.2024

Hospizhilfe Wildeshausen verstärkt Trauerbegleitung

Zwei Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen haben an einer Weiterbildung zur Trauerbegleitung teilgenommen und diese im März 2024 erfolgreich abgeschlossen.

Zum einen erwarb Frauke Bergmann Paslat ihre Zertifizierung zur Trauerbegleiterin nach den Richtlinien des Bundesverbandes Trauerbegleitung (BVT). Der Ausbildungsinhalt von 200 Stunden in Theorie und Praxis umfasste diverse Themen zum Umgang mit Trauer und Tod und mit der Erstellung einer Abschlussarbeit. Zum anderen absolvierte Gretel Neubauer eine Fortbildung als Einstieg in die Trauerbegleitung mit dem Schwerpunkt "Trauer Café".

Frauke Bergmann Paslat und Gretel Neubauer sind beide bereits ehrenamtlich als Sterbebegleiterinnen tätig und bereichern nunmehr neben Renate Harms das Team. Dieses steht den Betroffenen beratend und unterstützend zur Seite. Unabhängig, wie lange der Verlust her ist, die Trauerbegleiterinnen helfen den Betroffenen, ihre eigenen Schritte auf ihrem Trauerweg zu gehen. Sowohl in der Gruppe als auch in Einzelgesprächen haben die Trauernden die Möglichkeit, in geschützter Atmosphäre ihre Gefühle, Ängste und Gedanken zum Ausdruck zu bringen und ihre Erfahrungen mit Gleichgesinnten auszutauschen. (Hinweis: Alle Hospizarbeiter unterliegen der Schweigepflicht, die Begleitung ist kostenfrei und unabhängig von Konfessionen)

Über die Fortbildung, die ein weiterer Meilenstein in der Hospizbegleitung bedeutet, sind wir sehr stolz, berichtet Renate Harms.

Im Namen der Hospizhilfe gratuliert sie den Teilnehmerinnen ganz herzlich dazu und freut sich über die Verstärkung im Hospizhilfeteam.
Hospizhilfe Wildeshausen verstärkt Trauerbegleitung 2024
Von links:
Gretel Neubauer, Renate Harms (stellv. Vorsitzende), Frauke Bergmann Paslat Presse:
>> Zeitungsartikel (NWZ / 08.04.2024)
>> Zeitungsartikel (WZ / 05.04.2024)
online seit 01.04.2024

Hospizhilfe bekommt Verstärkung in der Trauerbegleitung

Frauke Bergmann Paslat hat im März 2024 erfolgreich ihre Weiterbildung zur Trauerbegleiterin abgeschlossen und damit die Große Basisqualifikation erworben.
Der Ausbildungsinhalt von 200 Stunden in Theorie und Praxis erfasst diverse Themen zum Umgang mit Trauer und Tod und mit der Erstellung einer Abschlussarbeit.
In der Sterbebegleitung ist Frau Bergmann Paslat bereits ehrenamtlich tätig. Mit dieser Zertifizierung ist sie ebenfalls befähigt, neben Renate Harms die Aufgaben in der Trauerbegleitung wahrzunehmen.
Die Hospizhilfe freut sich sehr über die Verstärkung und gratuliert Frau Bergmann Paslat dazu ganz herzlich.
Neue Trauerbegleitung Frauke Bergmann Paslat 2024
Frauke Bergmann Paslat mit ihrem Zertifikat
online seit 28.03.2024

Die Hospizhilfe hat sich an der Osteraktion der Stadt Wildeshausen beteiligt - wow!

Das von einigen Hospizmitarbeiterinnen gestaltete Osterei wurde vergangenen Sonntag an seinem Platz in der Innenstadt in Augenschein genommen und gebührlich begrüßt.
Grund dafür ist der Auftakt einer Reihe von Aktionen anlässlich des anstehenden 30jährigen Jubiläums des Hospizvereins im April 2024.
Im Rahmen des Jubiläums sind diverse Angebote und Veranstaltungen innerhalb der nächsten 12 Monate bis April 2025 geplant.
Ostereieraktion Wildeshausen 2024 Ostereieraktion Wildeshausen 2024
online seit 23.03.2024

Jahreshauptversammlung 2023

Am 10.11.2023, es wurde ein neuer Vorstand für zwei Jahre gewählt:
Vorstand 2023: Hospizhilfe Wildeshausen
(v.l.): Frauke Bergmann Paslat, Heinz Kathmann, Pfr. Ludger Brock, Jens Kuraschinski, Jörg Weissmann, Renate Harms (Annamaria Kolhoff abwesend)
Vorsitzender
Jens Kuraschinski
stellv. Vorsitzende
Renate Harms
Kassenwart
Heinrich Kathmann
Schriftführer
Jörg Weissmann
Beisitzerinen:
Frauke Bergmann Paslat, Annamaria Kolhoff

Presse:
>> Zeitungsartikel (NWZ / 15.11.2023)
>> Zeitungsartikel (WZ / 15.11.2023)
online seit 13.11.2023

Neue Hospizbegleiterin ausgebildet

Frau Birgit Heidenreich hat im Oktober 2023 eine halbjährige Qualifizierung zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin absolviert.
Diese Fortbildung fand in Zusammenarbeit mit dem Hospizdienst Delmenhorst e.V. und der VHS Delmenhorst statt.
In 95 Unterrichtsstunden erwarb sich Frau Heidenreich theoretische Kenntnisse unter anderem zu den Themen Sterbe- und Trauerphasen, Kommunikation, Symbolsprache Sterbender und Weiteres. Auch eine praktische Hospitation im stationären Bereich gehörte zum Ausbildungsinhalt.

Mit Frau Heidenreich sind es nunmehr 12 ehrenamtliche Hospizhelferinnen, die den stillen Dienst am Menschen verrichten. Der Hospizverein freut sich über den Zuwachs im Team.

online seit 07.10.2023

Freimaurer spenden 1000 Euro

Freimaurer bedenken Hospizhilfe
>> Zeitungsartikel (WZ / 29.11.2022)
online seit 29.11.2022

Tag der offenen Tür

Am 11.09.2022 wurden die neuen Räume präsentiert
>> Zeitungsartikel (NWZ / 13.09.2022)
>> Zeitungsartikel (WZ / 12.09.2022)
online seit 12.09.2022

Neuer Trauergesprächskreis der Hospizhilfe Wildeshausen startet ab August

Nach unserem Umzug in die neuen Räumlichkeiten Zeppelinstraße 3, Wildeshausen, können wir nunmehr Betroffenen wieder mit dem Trauergesprächskreis im geschützten Raum eine Begegnungsmöglichkeit anbieten. Hier können Trauernde miteinander ins Gespräch kommen, um Gedanken und Erfahrungen auszutauschen und wo Gefühle ihren Platz haben dürfen. Es tut gut, sich gegenseitig zu stärken und zu ermutigen. Trauer muss gelebt, durchlitten und gezeigt werden, dabei möchten wir begleiten und unterstützen.

Das erste Treffen des Trauergesprächskreises findet am 02. August 2022 um 18.30 Uhr in unseren neuen Räumlichkeiten in der Zeppelinstraße 3, Wildeshausen statt.

Begleitet werden die Treffen von ausgebildeten ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen. Diskretion und Verschwiegenheit gehören dabei zu den Grundregeln, die von jedem in der Gruppe erwartet werden.

Weitere regelmäßige Treffen sind immer an jedem ersten Dienstag im Monat von
18.30 bis 20.00 Uhr vorgesehen.

Ein Einstieg für Betroffene ist jederzeit möglich, die Teilnahme ist kostenfrei.
online seit 15.07.2022

Hospizhilfe zieht an die Zeppelinstraße

Neuer Raum für Trauergespräche und Einzelberatungen
>> Zeitungsartikel (NWZ / 14.04.2022)
>> Zeitungsartikel (WZ / 12.04.2022)
online seit 14.04.2022

Kein 'Heiligabend in Gemeinschaft'

Coronabedingte Absage // Wir hoffen auf 2022
>> Zeitungsartikel (NWZ / 08.12.2021)
>> nwzonline.de / 08.12.2021
online seit 09.12.2021

Mitgliederversammlung am 17.09.2021

Der Hospizhilfeverein hat am vergangenen Freitag, 17.09.2021, zur Mitgliederversammlung ins Waltberthaus eingeladen.
Pandemiebedingt wurde die Generalversammlung zusammengefasst für die Jahre 2019 und 2020 abgehalten.
Als Tagesordnungspunkt stand u.a. die Wahl des Vorstandes an, der für zwei Jahre gewählt wurde.
Frau Iris Schaar als bisher 2. Vorsitzende ist ausgeschieden und wurde mit einem Präsent und Blumenstrauß verabschiedet.

Vorstand 2021: Hospizhilfe Wildeshausen
(v.l.): Jens Kuraschinski, Heinrich Kathmann, Ulla Meier-Sperling, Renate Harms, Birgit Schmidt, Jörg Weißmann, Annamaria Kohlhoff, Ludger Brock

Der neue Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

1. Vorsitz: Jens Kuraschinski
2. Vorsitz: Renate Harms
Beisitzer: Ulla Meier-Sperling, Jörg Weißmann, Annamaria Kohlhoff
Schriftführung: Birgit Schmidt
Kassierer: Heinrich Kathmann.
>> Zeitungsartikel (NWZ / 24.09.2021)
>> Zeitungsartikel (WZ / 25.09.2021)
online seit 20.09.2021

Heiligabend kein Gemeinschaftsessen

Coronabedingte Absage
>> Zeitungsartikel (WZ / 09.12.2020)
>> Zeitungsartikel (NWZ / 09.12.2020)
online seit 09.12.2020

Wertschätzung für Hospizhilfe

Gildechallenge: Gildeclub 'Pfingstars' spenden einen 250-Euro-Gutschein für den Ratskeller
>> Zeitungsartikel (WZ / 13.05.2020)
>> Zeitungsartikel (NWZ / 14.05.2020)
online seit 13.05.2020

Wenn man jemanden zum Reden braucht

Die Hospizhelfer sind jetzt auch telefonisch für Hinterbliebene da
>> Zeitungsartikel (WZ / 06.05.2020)
online seit 06.05.2020

50 Menschen feiern mit der Hospizhilfe

'Heiligabend in Gemeinschaft' hat regen Zulauf
>> Zeitungsartikel (WZ / 27.12.2019)
>> Zum Artikel (kreiszeitung.de)
online seit 27.12.2019

Der Vorstand der Hospizhilfe Wildeshausen wurde auf der Generalversammlung am 07.11.2019 neu gewählt.

Den Vorstand der Hospizhilfe Wildeshausen bilden von links:
H.Kathmann, Iris Schaar, Ulla Meier-Sperling, J.Kuraschinski, L.Brock und R.Harms.

Im Amt des Schriftführers scheidet Ulla Meier-Sperling nach 25 Jahren aus,bleibt aber als Beisitzerin und ehrenamtliche Koordinatorin dem Vorstand erhalten. Renate Harms übernimmt das Amt als Schriftführerin.

online seit 11.11.2019

Hilfe in der dunklen Jahreszeit geben

Hospiz: So arbeitet der Wildeshauser Verein - Vorbereitungen für gemeinsamen Heiligabend
>> Zeitungsartikel (NWZ / 06.11.2019)
online seit 06.11.2019

Spende für die Hospizhilfe

Die Wildeshauser Golfdamen haben bei einem Benefizturnier 465 Euro für die Hospizhilfe Wildeshausen gesammelt
>> Zeitungsartikel (NWZ / 04.11.2019)
>> Zeitungsartikel (WZ / 26.10.2019)
online seit 26.10.2019

Wildeshauser Hospizgruppe besichtigte Hospiz St. Peter in Oldenburg

Im Rahmen der Fortbildung besuchten einige Mitglieder der ambulanten Hospizhilfe Wildeshausen e.V. das Hospiz St. Peter in Oldenburg. Die Gruppe wurde von Herrn Manfred Wagner, Geschäftsführer der Einrichtung, begrüßt. Ausführlich berichtete Herr Wagner über die Voraussetzungen einer Aufnahme in die stationäre Hospizeinrichtung, deren Kosten sowie des Personalschlüssels. Nach einer ausführlichen Diskussion wurde die Hospizeinrichtung besichtigt. Man hatte die Möglichkeit, nicht belegte Zimmer zu besichtigen. Beeindruckt von der guten Atmosphäre in der Einrichtung und mit vielen neuen Eindrücke kehrte man nach Wildeshausen zurück.
>> Zeitungsartikel (WZ / 28.08.2019)
online seit 02.09.2019

Seit 55 Jahren der guten Laune verpflichtet

Brummkreiselverein: Während der Feier am 11. Mai wird zum achten Mal Auszeichnung verliehen // 2009 - Träger des Goldenden Brummkreisels: Hospizhilfe Wildeshausen
>> Zeitungsartikel (NWZ / 11.04.2019)
online seit 11.04.2019

'Heute bin ich auch als Bürgermeister hier'

'Heiligabend in Gemeinschaft' zum 19.Mal im Raum der Begegnung des Alexanderstiftes
>> Zeitungsartikel (NWZ / 28.12.2018)
>> Zeitungsartikel (WZ / 27.12.2018)



online seit 28.12.2018

Was am Ende bleibt

Renate Harms ist für Sterbende und deren Angehörige in der schweren Zeit da
>> Zeitungsartikel (Wildeshauser Anzeiger / 29.11.2018)
online seit 29.11.2018

Hospizhilfe auf dem Wochenmarkt

Die Hospizhilfe Wildeshausen e.V. war in diesem Jahr erstmalig mit einem Stand auf dem Wochenmarkt in Wildeshausen vertreten. Ziel dieser Aktion sollte sein, die Bevölkerung über die Tätigkeit der Hospizhilfe aufmerksam zu machen.
An der Aktion nahmen ehrenamtliche Tätige, unterstützt vom 1. Vorsitzenden der Hospizhilfe Wildeshausen, dem Bürgermeister der Stadt Wildeshausen Herrn Jens Kuraschinski, teil.


Das Bild zeigt Herrn Kuraschinski mit den ehrenamtlich tätigen Frauen.
online seit 14.08.2018

Renate Harms ist neue Trauerbegleiterin

>> Zeitungsartikel (WZ / 30.06.2018)
>> Zeitungsartikel (NWZ / 30.06.2018)
online seit 30.06.2018

Leckeres Essen und Präsent

Hospizhilfe lässt an Heiligabend niemanden allein zu Hause
>> Zeitungsartikel (WZ / 27.12.2017)
online seit 27.12.2017

Tag der offenen Tür bringt 1000 Euro für Hospizhilfe

Gut Spasche sammelt für Hospizhilfe
>> Zeitungsartikel (WZ / 28.10.2017)
>> Zeitungsartikel (NWZ / 01.11.2017)
online seit 01.11.2017

'Hier gibt es wieder ein tolles Menü'

Hospizhilfe lädt zum 17. Mal zu 'Heiligabend in Gemeinschaft' ein
>> Zeitungsartikel (WZ / 27.12.2016)
online seit 27.12.2016

Eine Schutzzone für die Trauer

Offener Gesprächskreis mit Ulla Meier-Sperling und Iris Schaar - Hilfe für Angehörige
>> Zeitungsartikel (NWZ / 17.11.2016)
online seit 17.11.2016

'Jeder weiß, dass er sterben muss, keiner redet darüber'

Trauergesprächskreis soll über schlimme Zeit hinweghelfen / Gruppe für jedermann
>> Zeitungsartikel (WZ / 11.11.2016)
online seit 11.11.2016

Tod kennt keinen Stundenplan

Zum Welthospiztag informieren Ehrenamtliche
>> Zeitungsartikel (kreiszeitung.de / 10.11.2016)
online seit 10.11.2016

Selbst vor 'Sternenkindern' wird nicht Halt gemacht

Diebe treiben immer wieder auf dem Wildeshauser Friedhof ihr Unwesen
>> Zeitungsartikel (WZ / 03.11.2016)
online seit 03.11.2016

Die Hospizhilfe Wildeshausen trauert um Clara-Maria Iken-Becker

Clara-Maria Iken-Becker engagierte sich fast 25 Jahre für sterbenskranke Menschen. Sie gehörte zu den Mitbegründern der Hospizhilfe Wildeshausen und war bis 2010 im Vorstand tätig.
>> Zeitungsartikel (WZ / 09.08.2016)
online seit 11.08.2016

'Das Treffen ist seit 16 Jahren eine Bereicherung für unsere Stadt'

Hospizverein stellt zum 17. Mal die Aktion 'Heiligabend in Gemeinschaft' im Alexanderstift auf die Beine
>> Zeitungsartikel (WZ / 28.12.2015)
online seit 28.12.2015

'Es ist schön, dass eine solche Aktion zu Weihnachten angeboten wird'

55 Menschen verbringen Heiligabend in Gemeinschaft / Bürgermeister Jens Kuraschinski lobt Arbeit des Hospizvereins
>> Zeitungsartikel (WZ / 27.12.2014)
online seit 27.12.2014

Jens Kuraschinski neuer Vorsitzender

Hospizhilfe setzt auf Hilfe des Bürgermeisters
>> Zeitungsartikel (WZ / 04.12.2014)
online seit 05.12.2014

Rietkötter überreicht Spende an Hospizverein

Laufeinsteiger lassen 900 Euro springen
>> Zeitungsartikel (WZ / 11.09.2014)
online seit 11.09.2014

Großer Einsatz seit 20 Jahren

Hospizhilfe: Wildeshauser Verein stolz auf das bisher Erreichte - Gute Entwicklung
>> Zeitungsartikel (NWZ / 26.04.2013)
online seit 26.04.2014

'Das Sterben zurück ins Leben holen'

Wildeshauser Hospizhilfe feiert 20-jähriges Bestehen / 'Unersetzliche Arbeit'
>> Zeitungsartikel (WZ / 26.04.2013)
online seit 26.04.2014

2397 Euro für Hospizhilfe

Verkauf von Erbsensuppe und Fallschirmjägertrunk erbringt 7200 Euro
>> Zeitungsartikel (WZ / 23.03.2013)
online seit 24.02.2014

Lebensqualität bis zuletzt ermöglicht

Hospizarbeit: Clara-Maria Iken-Becker mit Verdienstmedaille ausgezeichnet
>> Zeitungsartikel (NWZ / 25.02.2013)
online seit 25.02.2014

Gemeinsam statt einsam

Heiligabend: Hospizhilfe empfängt 40 Gäste
>> Zeitungsartikel (WZ / 27.12.2013)
online seit 27.12.2013

Preisträgerin von ihrer Wahl tief berührt

Mensch des Jahres: Mit Ulla Meier-Sperling würdigen NWZ und OLB eine engagierte Hospiz-Mitarbeiterin
>> Zeitungsartikel (NWZ / 21.02.2013)
online seit 21.02.2013

'Teilhabe der Älteren liegt uns am Herzen'

Mensch des Jahres // Maria und Heinrich Kathmann packen in der Hospizhilfe und beim Gildefest an
>> Zeitungsartikel (NWZ / 15.01.2013)
online seit 15.01.2013

Unternehmer Dirk Triphaus spendet 1000 Euro an Hospizhilfe

'Der nächste Abend für Alleinstehende ist gesichert'
>> Zeitungsartikel (NWZ / 11.01.2013)
>> Zeitungsartikel (WZ / 11.01.2013)
online seit 11.01.2013

Mensch des Jahres

'Durch die Arbeit wurde ich Demütig'
Seit 16 Jahren engagiert sich Ulla Meier-Sperling bei der Hospizhilfe Wildeshausen
>> Zeitungsartikel (NWZ / 09.01.2013)
online seit 09.01.2013

Heiligabend in Gesellschaft

'Wir wären sonst allein'
Heiligabend in Gemeinschaft im Alexanderstift
>> Zeitungsartikel (WZ / 27.12.2012)
>> Zeitungsartikel (NWZ / 27.12.2012)
online seit 27.12.2012

Gilde spendet der Hospizhilfe 1000 Euro

>> Zeitungsartikel (WZ / 10.12.2012)
online seit 10.12.2012

Heiligabend in Gesellschaft

Im zwölften Jahr wurde die Weihnachtsfeier für Alleinstehende von der Hospizhilfe Wildeshausen ausgerichtet.
>> Zeitungsartikel (NWZ / 28.12.2011)
online seit 28.12.2011

Tango und Hospiz

Am 15.11.2011 fand im Waldberthaus die Veranstaltung Tango und Hospizarbeit statt.
>> Zeitungsartikel (WZ / 17.11.2011)
online seit 17.11.2011

Generalversammlung der Hospizhilfe

Am 13.4.2011 fand die Generalversammlung der Hospizhilfe Wildeshausen im Waldberthaus statt.
Der Vorstand berichtete über die Arbeit des vergangenen Jahres in dem durch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen erneut viele Menschen in der letzten Lebensphase zu Hause, im Krankenhaus oder in einem der örtliche Altenheime begleitet wurden.
Zudem wurden die neue Internetseite der Hospizhilfe und der neue Flyer den Mitgliedern der Hospizhilfe vorgestellt.
Der regelmäßig stattfindende Trauerkreis wird von Interessierten gut besucht.
Zwei weitere Mitarbeiterinnen haben die Ausbildung zur Hospizmitarbeiterin begonnen. Zurzeit arbeiten 12 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der Hospizhilfe mit.

Der Vorstand bedankte sich noch einmal ausdrücklich für die gute und hilfreiche Arbeit der Ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. Dem Vorstand wurde nach dem Bericht des Kassenprüfers Entlastung erteilt.

Ebenfalls fanden Neuwahlen des Vorstandes statt.
Gewählt wurden zum 1. Vorsitzenden Herr Prof. Dr. K. Shahidi, zum 2. Vorsitzenden Herr Diakon R.Lübke, als Schriftführerin Frau U. Meier-Sperling, als Kassenwart Herr H. Kathmann, als Rechnungsprüfer Herr P. Bramlage. Beisitzerin wurde Frau M. Iken - Becker. Als Präsis begleitet Herr Pastor H. Kintziger die Hospizhilfe.

Der Vorstand (von links)
Ulla Meier-Sperling, Holger Kintzinger, Heinrich Kathmann, Rainer Lübke, Maria Iken-Becker und Dr. Kian Shahidi
>> Zeitungsartikel (NWZ / 04.05.2011)
>> Zeitungsartikel (WZ / 03.05.2011)
online seit 03.05.2011

Hospizhilfe zu Gast in der NDR 1 Plattenkiste

Im Januar war die Hospizhilfe Wildeshausen in der NDR 1 Plattenkiste zu Gast.
Die Hospizhilfe wurde vertreten durch:
Frau Kathmann, Prof. Dr. Kian Shahidi (1. Vorsitzender) und Diakon Rainer Lübke (2. Vorsitzender).

>> Zeitungsartikel (NWZ / 22.03.2011)
>> Zeitungsartikel (WZ / 30.03.2011)
online seit 03.05.2011

Spendenübergabe durch die Bürgerstiftung

Scheckübergabe der Bürgerstiftung an die Hospizhilfe Wildeshausen im Januar 2011

>> Zeitungsartikel (NWZ / 28.01.2011)
>> Zeitungsartikel (WZ / 28.01.2011)
online seit 04.02.2011

Wechsel im 2. Vorsitz

Frau Christel Kluck ist mit Ablauf 2010 aus der Hospizhilfe Wildeshausen ausgeschieden. Der Vorstand bedankt sich für ihre hilfreiche Arbeit.
Gleichfalls hat der Vorstand auf seiner Sitzung am 18.1.2011 Diakon Rainer Lübke für die Zeit bis zur Generalversammlung als 2. Vorsitzenden gewählt.
online seit 26.01.2011

Spende an die Hospizhilfe Wildeshausen e.V. aus dem Zweckertrag Sparen + Gewinnen der LzO

Die Lzo überreichte am 19.01.2011 der Hospizhilfe Wildeshausen e.V. zur Unterstützung ihrer Arbeit einen Betrag von 500,- EUR.
Dieser Betrag resultiert aus dem Losverkauf Sparen+Gewinnen der LzO.



Die Übergabe der Zuwendung erfolgte an Bürgermeister und Vorstandsmitglied Prof. Dr. Shahidi durch Tim Selchert (Filialleiter der LzO Filiale Wildeshausen).

>> Infos zu Sparen+Gewinnen der LzO
online seit 26.01.2011

Weihnachtsfeier im Alexanderstift

Die Zeitungen berichteten:
>> Zeitungsartikel (WZ / 27.12.2010)
>> Zeitungsartikel (NWZ / 27.12.2010)

Spendenkonto:

VR Bank Oldenburg Land eG
IBAN:
DE03 2806 6214 0012 1118 00
BIC:
GENODEF1WDH

Welthospiztag
am 12. Oktober 2024

Welthospiztag am 12. Oktober 2024

Trauergesprächskreis

jeden 1. Dienstag im Monat

von 18.30 - 20.00 Uhr
Ort: Zeppelinstr. 3, Whs
Hospizhilfe Wildeshausen e.V., Zeppelinstr. 3, 27793 Wildeshausen, Tel. 04431-71717